Kommunikationssysteme und IT-Sicherheit

Sichere und zuverlässige Kommunikationssysteme sind essentiell für eine funktionierende Wirtschaft und für nahezu alle Bereiche unserer eng vernetzten digitalen Gesellschaft. Ein umfassender Forschungsansatz zu IT-Sicherheit und zuverlässigen Kommunikationsnetzen soll dazu beitragen, die technologische Spitzenstellung Deutschlands zu halten und auszubauen.

KommunikationssystemeIT-SicherheitLeben digital

Kaum ein Bereich des Lebens und des Wirtschaftsgeschehens kommt heutzutage ohne vernetzte Informations- und Kommunikationssysteme aus. Das Internet hat sich zu einem der wichtigsten Innovationstreiber entwickelt und ist gleichzeitig zu einer Keimzelle für neue gesellschaftliche Entwicklungen geworden. Mit dem Grad der Digitalisierung nehmen jedoch auch die Anforderungen an die Sicherheit, Vertrauenswürdigkeit sowie Zuverlässigkeit digitaler Infrastrukturen und Dienstleistungen zu.

Die heute vorhandenen Lösungen zur Abwehr von Cyber-Angriffen reichen nicht mehr aus, um in diesem Kontext den immer professioneller und technisch komplexeren Angriffen auf IT-Systeme und dem damit verbundenen steigenden Risiko und Schadenspotenzial zu begegnen. Weiterhin steigen durch die immer intensivere Nutzung der Kommunikationsnetze die Anforderungen an Kapazität, Effizienz, Flexibilität und Robustheit stetig an.

Das BMBF reagiert auf diese neuartigen Herausforderungen und fördert die Forschung in den Bereichen „Kommunikationssysteme“, „IT-Sicherheit“ und „Leben in der digitalen Welt“. Der zentrale Forschungsschwerpunkt IT-Sicherheit unterstützt dabei die Entwicklung und Erforschung neuer, ganzheitlicher Schutz- und Abwehrkonzepte. Der Forschungsschwerpunkt „Kommunikationssysteme“ trägt dazu bei, die Kommunikationsnetze an zukünftige Anforderungen anzupassen, insbesondere im Bereich Industrie 4.0, drahtlose industrielle Kommunikation sowie netzbasierte Dienstleistungen. Neben technischen Lösungen rücken auch Aspekte der digitalen Selbstbestimmung, des Risikomanagements und des menschlichen Verhaltens zunehmend in den Fokus der Forschung. Schließlich sollen neue Technologien trotz Sicherheitsvorkehrungen intuitiv zu bedienen sein und menschliches Fehlverhalten bei der Bedienung nicht zu Sicherheitslücken führen.

Ziele der Forschungspolitik sind es insbesondere:

  • Die IT-Sicherheit vernetzter Infrastrukturen, Systeme und Dienstleistungen wirksam zu erhöhen und nachhaltige Kompetenzen zu etablieren.
  • Die technologische Spitzenstellung Deutschlands in der Kommunikationstechnik und der IT-Sicherheit zu festigen und auszubauen sowie die Umsetzung von Forschungsergebnissen in Produkte und Dienstleistungen voranzubringen und neue Anwendungsfelder zu erschließen.
  • Eine aktive Rolle bei der Ausgestaltung der digitalen Welt zu übernehmen, um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen, jedoch ohne die digitale Selbstbestimmung und Souveränität der Bürgerinnen und Bürger einzuschränken.

 

IT-Sicherheitskonferenz

Nationale Konferenz IT-Sicherheitsforschung 2017 "Selbstbestimmt und sicher in der digitalen Welt" findet vom 14. bis zum 16. Februar 2017 in Berlin statt.

Weitere Informationen

Kontakt

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin
Tel. 030 31 00 78-135
Fax. 030 31 00 78-247