Peering-Monitor und mikroskopische Analyse zum Schutz des deutschen Internets (Peeroskop)

Konzeption und Entwicklung eines Systems zur beobachtenden Analyse  relevanter Netzteile für Deutschland sowie präventiver und reaktiver Schutz des Backbone-Routings

Das Internet bildet für nahezu alle öffentlichen und industriellen Organisationen unseres Landes, aber auch für wesentliche Teile des gesellschaftlichen Lebens eine wichtige Kommunikationsinfrastruktur. Der Kommunikationskern, die Internet-Pfadverhandlungen mit dem BGP (Border Gateway Protocol), sind jedoch Konfigurationsfehlern und betrügerischen Manipulationen schutzlos ausgesetzt. Die inhärente Komplexität des verteilten BGP-Routings wird gegenwärtig, wenn bereits heute gravierende globale Störungen des Internetbetriebs durch Fehler einzelner Teilnehmer ausgelöst werden.

Das Ziel des Projekts Peeroskop liegt in der Konzeption und Entwicklung eines Systems zur beobachtenden Analyse für Deutschland relevanten Netzteile sowie im präventiven und reaktiven Schutz des Backbone-Routings. Kernbestandteile sind Mechanismen zur Informationsfusion und ‑klassifikation auf Basis komplementärer passiver und aktiver Messungen, welche die Verwundbarkeiten des Internet-Peerings im Vorfeld aufdecken und entstehende Störungen umgehen.

Die drei beteiligten Hochschulen bringen umfangreiche Expertise in den Bereichen Online-Visualisierung von Internet-Strukturen, Analyse von Internet-Protokollen, Netzwerkmonitoring sowie der Analyse von Verkehrsströmen in Hochgeschwindigkeitsnetzen für die Bearbeitung der Forschungsfragen ein.

Die Internet-Service-Provider Globalways AG und The unbelievable Machine Company GmbH tragen insbesondere bei der Aggregation und Interpretation von Flow- und BGP-Daten bei, die von der DE-CIX GmbH als einem der weltweit wichtigsten Internet-Knoten für eine umfassende Analyse unterstützt und wesentlich erweitert werden. Mit den entwickelten Schutzmechanismen werden in Deutschland angesiedelte Internet Service Provider und Internet Exchange Points weltweit herausragende Stellung als sichere Internet-Dienstleister einnehmen können.

Projektinformation

Verbundkoordinator Freie Universität Berlin

Volumen 1,5 Mio. €

Laufzeit 03/2012 - 02/2015

Partner Freie Universität Berlin
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Technische Universität München
Globalways AG
The unbelievable Machine Company GmbH
DE-CIX Management GmbH