Modellprojekte zur Entwicklung und Erprobung geschlechtsspezifischer Versorgungskonzepte sowie von Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung (interventionelle Studien)

Der Fokus dieser Förderung liegt in der Entwicklung und Erprobung geschlechtsspezifischer Versorgungskonzepte sowie in der Erarbeitung von Maßnahmen der geschlechtsspezifischen Prävention und Gesundheitsförderung. Gegenstand sind interventionelle Studien, die sowohl förderliche als auch hinderliche Faktoren geschlechtsspezifischer Versorgungskonzepte aufzeigen sollen. Mögliche Themen können beispielsweise im Gebiet der Kommunikations- und Zugangswege, der Risikowahrnehmung, der Förderung der Gesundheitskompetenz, der Diagnosekriterien und -instrumente oder der Versorgungsangebote im ambulanten und stationären Bereich liegen.
Gewonnene Projektergebnisse sollen dazu beitragen, geschlechtsbedingte gesundheitliche Ungleichheiten zu reduzieren und die Qualität von Angeboten in der Gesundheitsversorgung, pflegerischen Versorgung, Prävention und Gesundheitsförderung zu verbessern.

Die Einreichungsfrist ist abgelaufen.

Hinweise

Einreichungsfrist
15.12.2020, 12:00 Uhr

Umfang/Formatierung
Eine Vorhabenbeschreibung ist in deutscher Sprache vorzulegen. Die Vorhabenbeschreibung sollte nicht mehr als 15 Seiten (DIN-A4-Format, Schrift „Arial“ oder „Times New Roman“ Größe 11, 1,5-zeilig) umfassen und ist gemäß dem „Leitfaden zur Erstellung einer Vorhabenbeschreibung“ zu strukturieren.
Die Vorhabenbeschreibung muss alle Informationen beinhalten, die für eine sachgerechte Beurteilung erforderlich sind, und sie muss aus sich selbst heraus, ohne Lektüre der zitierten Literatur, verständlich sein. Zusätzlich können Sie eine PDF-Datei mit Anlagen hochladen.

Dokumente
Alle Dokumente finden sie auf der Seite zur Bekanntmachung unter dem Punkt "Weitere Informationen".

Kontakt

Inhaltliche Fragen:
Dr. Kim Janine Blankenhagel
PT-BMG@vdivde-it.de
Tel. +49 (0)30 310078 - 5828

Technische Fragen:
Marcel Wöhrmann
Tel.: 030 310078-255
websupport@vdivde-it.de