Förderung von Maßnahmen zur Steigerung und Weiterentwicklung des digitalen Reifegrades des öffentlichen Gesundheitsdienstes in Deutschland - Anträge für Ländermaßnahmen

Der Öffentliche Gesundheitsdienst (ÖGD) soll digitaler werden. Im „Pakt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst“ stehen dafür bis zu 800 Millionen Euro zur Verfügung, die eingesetzt werden sollen, um die Digitalisierung verschiedener Einrichtungen des ÖGD voranzutreiben.

Die Ermittlung des digitalen Reifegrades ist eine wichtige Basis für die Erfolgsmessung der Fördermaßnahme. Das Bundesministerium für Gesundheit unterstützt Maßnahmen, mit denen dieser digitale Reifegrad gesteigert und digitale Prozesse und Herangehensweisen weiterentwickelt werden.

Zuschüsse sind für Digitalisierungsvorhaben aller Institutionen des ÖGD auf kommunaler und Landesebene möglich, lediglich Institutionen auf Bundesebene sind ausgeschlossen. Eine oder mehrere Kommunen können Modellprojekte auf den Weg bringen. Die Länder haben die Möglichkeit sich in Form von Landesmaßnahmen, Änderungsanträgen zu Landesmaßnahmen oder Kooperationsprojekten zur IT-Zielarchitektur zu engagieren.

Bitte beachten Sie die im Förderleitfaden und im aktuellen Förderaufruf genannten Förderbedingungen.
Bevor Neuanträge für Landesmaßnahmen eingereicht werden können, findet eine Abstimmungsphase statt. Hierfür werden dem Projektträger Steckbriefe zugesandt, die dazu dienen, inhaltlich ähnliche Maßnahmen, sofern möglich, zusammenzuführen. Eine Vorlage für einen solchen Steckbrief ist unter www.gesundheitsamt-2025.de abrufbar. Im Anschluss an diese Abstimmungsphase können Sie hier Anträge für Ländermaßnahmen einreichen.

Einzureichen sind:

Für Landesmaßnahmen und Änderungsanträge zu Landesmaßnahmen:

  1. Unterschriebenes Antragsformular der KfW (obligatorisch)
  2. Inhaltliches Konzept Ländermaßnahme (obligatorisch)
  3. Liste aller von dem Projekt profitierenden ÖGD-Einrichtungen (obligatorisch)
  4. Ggf. Anlage (bei Kooperationen) und Anhänge (zum Beispiel Angebote) zum inhaltlichen Konzept
  5. Reifegradeinstufung inklusive detaillierter Auswertung/Beantwortung der einzelnen Fragen für alle vom Projekt profitierenden Einrichtungen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes.
  6. Bitte führen Sie alle Reifegradmessungen in einem PDF-Dokument zusammen (obligatorisch).

Für Kooperationsprojekte zur IT-Zielarchitektur:

  1. Unterschriebenes KfW-Formular des koordinierenden Landes (obligatorisch)
  2. Inhaltliche Begründung für das Kooperationsprojekt IT-Zielarchitektur (obligatorisch)
  3. Unterschriebenes KfW-Formular des kooperierenden Gesundheitsamtes 1 (obligatorisch)
  4. Unterschriebenes KfW-Formular des kooperierenden Gesundheitsamtes 2
  5. Ggfs. weitere Anlagen

Die Unterlagen sind digital über das Einreichtool einzureichen. Der KfW-Antrag ist darüber hinaus postalisch (Eingang max. vier Tage später) an den Projektträger zu senden.
Postadresse Projektträger:

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
„Projektträger des Bundesministeriums für Gesundheit für das Förderprogramm des Paktes für den öffentlichen Gesundheitsdienst"
Steinplatz 1
10623 Berlin

Registrieren

Um einen Beitrag einreichen zu können, müssen Sie sich zunächst für diesen Bereich registrieren. Danach können Sie sich anmelden und Ihren Beitrag bearbeiten.

Zur Registrierung